Suchedomina
Apr 7, 2021
38 Views

„Ich bin ökosexuell“: Liebemachen mit der Erde

Written by

Ein noch relativ junger Sex-Trend macht derzeit die Runde: Ökosexualität. Die Anhänger dieser Bewegung haben laut eigener Aussage Sex mit unserer Erde, penetrieren Astlöcher in Bäumen, wälzen sich genussvoll im Schlamm ein oder reiben sich am hohen Gras. Und das nicht selten bis hin zum Orgasmus. Aber was steckt hinter dem schrägen Hype?

 

Den Begriff Ökosexualität geprägt haben die US-Künstlerinnen Beth Stevens und Annie Sprinkle. Dabei verstehen sie ihre Bewegung nicht bloß als weitere Form sexueller Orientierung, wie das bei A- oder Pansexualität der Fall ist. Die Aktivistinnen betrachten Ökosexualität vor allem als Chance, sich dem Thema Umwelt- und Klimaschutz auf eine neue, eine erotische Art zu nähern. Denn, so glauben sie: Etwas, das uns Orgasmen beschert, dem wir uns nah fühlen, respektieren und achten wir mehr als etwas, zu dem wir keine Verbindung haben, da es einfach zu abstrakt ist. Sex mit den Wundern unseres Planeten als neue Art des Umweltschutzes.

 

In ihrem „Ecosex Manifesto“ (LINK: http://sexecology.org/research-writing/ecosex-manifesto/) drücken es Beth Stevens und Annie Sprinkle so aus: „Die Erde ist unsere Liebhaberin. Wir lieben sie leidenschaftlich.“ Und weiter: „Wir machen Liebe mit der Erde. Schamlos umarmen wir Bäume, massieren den Boden mit unseren Füßen und sprechen erotisch mit Pflanzen. (…) Wir streicheln Felsen, lassen uns von Wasserfällen befriedigen und bewundern die Kurven unserer Welt. Wir stimulieren unsere Ö(ko)-Spots. Wir sind sehr schmutzig.“

 

Nun fühlen sich nicht alle, die sich selbst als ökosexuell bezeichnen, von Pflanzen, Bäumen und Erdlöchern angezogen. Ein gemäßigterer Teil der Community besteht aus Umwelt-Aktivisten, die ihr Sexleben schlichtweg bewusster zu gestalten möchten und aus diesem Grund nachhaltige Sexspielzeuge, Gleitmittel und Kondome verwenden.

 

Ein sicherlich sehr spezieller Trend, der aber für Diskussionen rund um das Thema Umwelt sorgt. Und das kann in diesem Zusammenhang ja nie schaden.

 

Mehr Informationen gibt es hier: http://sexecology.org

Article Categories:
Klingt Kurios – ist es auch!
Suchedomina

Comments are closed.