Vermutlich hat sich jeder Mann schon einmal die Frage gestellt, ob sein bestes Stück eigentlich groß genug geraten ist. Nun dürften sich die wenigsten „normal“ gewachsenen Männer darüber Sorgen machen müssen: Der durchschnittliche deutsche Penis misst im erigierten Zustand 14,5 Zentimeter, schlaff kommt ein Glied hierzulande auf eine durchschnittliche Länge von bis zu 10 Zentimetern. Alles absolut ansehnlich. Dennoch wünscht sich so mancher, seinen Penis vergrößern zu können, selbst, wenn es nur gemogelt ist. Wir stellen die gängigsten Methoden vor.

 

Tipp 1: Penisvergrößerung per OP

Die operative Penisverlängerung ist die riskanteste, gleichzeitig aber auch die effektivste Methode, einige Zentimeter dazu zu gewinnen. Bei dem Eingriff löst der Arzt das Glied von seinen Haltebändern und verlagert es ein Stück nach vorne. Das Glied des Patienten wird nicht wirklich verlängert, sondern es werden Teile von ihm sichtbar gemacht, die vorher im Inneren des Körpers lagen. Je nach Grundlage lassen sich hier bis zu drei Zentimeter Länge herausholen.

Der Nachteil: Da der Arzt bei der OP die Penisbänder kappt, kann die Standhaftigkeit vermindert werden.

Eine Möglichkeit, dem Penis zu mehr Dicke zu verhelfen, ist das Auffüllen mit körpereigenem Fett.

 

Tipp 2: Handarbeit

Gerade beim Sex sind viele Männer unsicher. Ist ER groß und dick genug, um SIE zu befriedigen? Mit einem kleinen Trick können Sie unauffällig für mehr Volumen sorgen. Wichtig ist, dass MANN noch seine Hose trägt, so geht es einfacher. Lenken Sie Ihre Partnerin ab, durch Küssen, Streicheln oder indem Sie ihr etwas Schmutziges ins Ohr flüstern. Dabei schieben Sie die Hand in Ihre Hose, wenn sie nicht hinsieht und massieren los. Sollte die Dame es bemerken, sagen Sie ihr, dass Sie es vor Geilheit auf sie gar nicht mehr aushalten.

 

Tipp 3: Cock Ring

Cock Rings sorgen für beeindruckende Vorher-Nachher-Effekte, indem sie den Hodensack groß und stattlich aussehen und die Adern auf dem Penis deutlich hervortreten lassen. Zudem sorgen sie für mehr Durchhaltevermögen beim Verkehr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here