Ron Jeremy gilt als lebende Porno-Legende – und als Mann, dem die Frauen vertrauen. Glaubt man seiner 2007 erschienen Biografie „The Hardest (Working) Man in Showbiz“, hatte der heute 67-Jährige bereits vor 13 Jahren Sex mit über 4000 Frauen und im Laufe der Jahre dürften noch einige weitere dazu gekommen sein. Nun jedoch stellt sich die Frage, ob der Sex immer einvernehmlich war.
Der Grund: Aktuell ist der Pornodarsteller in Los Angeles wegen Vergewaltigung angeklagt, sitzt sogar im Knast.

Die Staatsanwaltschaft wirft Jeremy vor, im Mai 2014 eine damals 25-jährige Frau vergewaltigt zu haben. 2017 habe er laut Anklage eine 33 jährige sowie eine 46-jährige Frau zu unterschiedlichen Gelegenheiten sexuell belästigt. Im letzten Jahr soll er eine 30-jährige Frau in einer Bar in Hollywood vergewaltigt haben. Vorwürfe dieser Art sind – leider – nichts Neues für den Pornostar. Immer wieder kamen Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe auf, die Ron Jeremy jedoch stets vehement bestritt.

Auch sein Anwalt Stuart Goldfarb wies die aktuellen Anschuldigungen zurück. Ron Jeremy sei kein „Vergewaltiger“, sagte Goldfarb der Nachrichtenagentur AFP.

Dennoch wurde Ron Jeremy, der schon wegen sexueller Belästigung seiner Schauspielkolleginnen von den Porno-Oscars „AVN Awards“ ausgeschlossen wurde, jetzt festgenommen, seine Kaution auf knapp 6 Millionen Euro festgesetzt. Auf Twitter schrieb der Schauspieler: „Ich bin in allen Anklagepunkten unschuldig. Ich kann es kaum erwarten, meine Unschuld vor Gericht zu beweisen.“

 Seine Unschuld beteuerte Ron Jeremy auch bei einer Anhörung am Freitag, jedoch vergeblich, der Richter blieb eisern. Auch seine Kaution wurde nicht heruntergesetzt. Der 67-Jährige bleibt bis zu einer weiteren Anhörung am 31. August in Gewahrsam. Befindet das Gericht Ron Jeremy in allen Anklagepunkten für schuldig, drohen ihm bis zu 90 Jahre Haft.

Ron Jeremy, der den Spitznamen „The Hedgehog“ (der Igel) trägt, da er sich zusammenrollen und sich selbst einen Blowjob geben konnte, gehört zu den bekanntesten Stars der amerikanischen Pornoindustrie. Neben Auftritten in über 1700 Sexfilmen hatte 67-Jährige außerdem Gastrollen in Filmen wie „Ghostbusters“ und war unter anderem im Video zur Partyhymne „Sexy And I Know It“ von LMFAO zu sehen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here